Info-Erbfehler

ONLINE - Fragebogen zum Aufbau einer „DATENBANK"
 
Hallo, Freunde und Liebhaber der Shar Pei-Hunde,
gut zu wissen ist es, dass wir gemeinsam eine Datenbank aufbauen können!

Hierzu möchte ich in erster Linie Hundehalter, but last not least, auch all die vielen seriösen Züchter und Freunde dieser einmaligen Rasse der Shar Pei Hunde, sowie Tierärztinnen und Veterinäre, Mitarbeiter in Institute und in Verbände bzw. in Shar Pei–Zuchtvereine ansprechen und um entsprechende Mitarbeit bitten.

Die Zukunft der Shar Pei-Hunde und wir alle, als Freunde dieser Rasse benötigen eine öffentlich zugängige Datensammlung über die qualitativen, in erster Linie gesundheitlichen, Belange der zur Verfügung stehenden Zuchthunde und deren Nachkommen.

Ich rufe hiermit alle vorgenannten Personen auf, der Wahrheit entsprechenden Daten und Informationen zusammen zu tragen und unter Nutzung des nachfolgenden Fragebogens mir zum Aufbau der geplanten Datenbank zur Verfügung zu stellen.

Grundsätzlich sollen alle aktuellen Shar Pei Hunde und deren Vorfahren bis in die dritte zurückliegende Generation (Urgrosseltern) erfasst werden.

Die Datenbank soll die Shar Pei Population in Deutschland und den angrenzenden Staaten erfassen und eine europäische Dimension erhalten.

Von besonderem Interesse sind Informationen über angeborene Anomalien / Erbfehler, mit denen „Chinesische Shar Pei Hunde“ betroffen waren und noch sind. Ebenso sollte über  Hunde berichtet werden, bei denen der Verdacht auf genetisch bedingte Erkrankungen vorliegt, bzw. gelegen hat.

Wichtig sind Informationen zu gesundheitlichen Themen  der Shar Pei Hunde?

Zu Anomalien bei unseren Hunden zählen u.a.:
 
„Familial Shar Pei Fever – FSF“ ,
„AA-Amyloidose“,
“Entropium“,
„Demodikose“,
„Muzinose“,
„Schilddruesenunterfunktion“,
„Patella Luxation“,
„HD Luxation“,
„Rückbiss“ usw.

Die im Einzelfall vorliegenden  Unterlagen, wie schriftlichen Arztberichte, Diagnosen usw. fügen Sie bitte dem ausgefüllten Fragebogen als Scan bei. Das betrifft auch den zwingend notwendigen Stammbaum und einem Foto des Hundes als jpg.-Datei.

Die Nutzung dieser zusammengetragenen Information soll Züchtern und Hundehaltern sowie interessierten Welpenkäufern einen Gewinn an transparentem Wissen zur Verringerung  der aktuellen Ungewiss- und Unsicherheit hinsichtlich der genetischen Belastung einzelner Linien bringen. Sie sollen in erster Linie dazu führen, dass unsere seriösen Züchter in ihren Bemühungen bestätigt und in Zukunft noch mehr gesunde Linien züchten können!

Sie können mir auch Unterlagen per Fax an +34 971 803013 senden.

Bereits an dieser Stelle möchte ich mich bei allen Informanten herzlich bedanken und herausstreichen, dass Sie mit Ihren Angaben einen sehr grossen Beitrag für die gesunde Zukunft der Shar Pei-Hunde leisten.

DANKE

 

Hanspeter Kobold
Bremen, im Mai 2008

Die Rechte und das Copyright liegen beim Verfasser. Alle Rechte vorbehalten. Eine Weiterverbreitung in jeglicher Form (auch auszugsweise) ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung gestattet. Anregungen, Hinweise oder sonstige Kritik sind mir jederzeit willkommen.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen